Startseite > Ergebnisse 2013/14 > 2009/2010

2009/2010

Spießbergpokal 2010 im Rodelsport

Endlich wieder einmal schöne herbstliche Bedingungen auf der Rodelbahn am Spießberg/Friedrichroda. In der Klasse der Jugend B und C waren insgesamt 33 Mädchen und Jungen am Start. Einen Trainingslauf und 2 Wertungsläufe wurden durchgeführt.
Aus der Sicht der Friedrichrodaer Trainingsgruppe kam Leon Lakusta (Jugend B) auf den 5. Rang. Bei den Mädchen der Jugend C fuhr sich Tanja Wiegand ebenfalls auf den 5. Platz, gleich dahinter (6.) platzierte sich Celin Riemann.
Ganz klar beherrschte Max Langenhan die Konkurrenz in der Jugend C. Dieses mal gewann er mit 3 Sekunden Vorsprung vor den nächst Platzierten das Rennen. Klasse Max. Auch Sascha Kluczenski fuhr sich auf das Treppchen – Platz 3. Zu Saisonbeginn von allen eine gute Leistung!
Noch nachzutragen wäre der Herbstpokal, der am 25.September auf der Rennschlittenbahn in Ilmenau durchgeführt wurde.. Vom BRC 05 fuhr sich Niklas Oelling (Jugend D) auf den 2. Platz. Für ihn ein erfolgreicher Einstieg in die kommende Wintersaison.

B.Henniges

BRC 05

 


 FIL Sommerrodel-Cup 2010

 Auf der Sommerrodelbahn in Ilmenau kam es zu einem ersten Stelldichein

der Rodler der Jugend A weiblich und männlich sowie der Damen/Junioren weiblich und Herren/ Junioren männlich. Auch Gäste aus Österreich, Bulgarien, Polen und der Slowakei waren am Start. Nach einem Einsitzer Trainingslauf gab es dann 3 Wertungsläufe auf dieser schwierigen Plastebahn. Insgesamt gab es ein großes Starterfeld mit über 70 Sportlerinnen und Sportlern.

Für Friedrichroda fuhr sich Nathalie Burkhardt auf den 6. Platz, noch vor der Waltershäuserin Stefanie Schubert.

Auch eine gute Leistung zeigte zeigte Maximilian Herrmann, der von 20 Startern den 9. Rang belegte.

Mit ihren 3. Platz  zeigte sich Luisa Hornung schon sehr früh auf den Treppchen.  Gerade in diesem Starterfeld war viel internationale Konkurrenz vertreten. Herzlichen Glückwunsch für alle Sportler zu diesem guten Saisoneinstieg.

B.Henniges

BRC 05



 


 

Thüringer Sommermeisterschaft 2010

 

 

Der Thüringer Nachwuchs im Rennschlittensport traf sich im Juni in Oberhof, wo sich ein großer Teil der Vereinssportler im allgemeinen und im speziellen athletischen Bereich ein Stelldichein gaben. Auch die Verantwortlichen des BRC 05 waren mit einen Teil ihrer Athleten vertreten., Um die besten Leistungen kämpften die Sportler in der Jugend B, Jugend C und Jugend D. Aus der Sicht unseres Rodelvereins waren bei den B-Jugendlichen Maximilian Becht dabei, der aber weit unter seinen Möglichkeiten blieb .Leon Lakusta erfüllte mit seinen Möglichkeiten die in ihn gesetzten Erwartungen und wurde 11. in seinen Starterfeld.

Ein großes Teilnehmerfeld mit 23 Sportlern gab es bei der C-Jugend weiblich. Franziska Kallenbach war die Jüngste und schlug sich mit den 17.Platz recht achtbar. Auch Tanja Wiegand machte in diesem Jahr einen Sprung in der Platzierung nach vorne und kam auf Platz 8. Celien Riemann – Mitglied der Landesauswahl-  rangierte sich auf Platz 6 ein. Schwachpunkte waren 1500m-Lauf, Japanlauf, 1x Fahrspur und Hüftbeweglichkeit. Ihre Landesauswahlkollegin Lea Langenhan war noch einen Platz  ( 5. ) besser. Aber auch sie hatte Schwachstellen, wie Gewandtheitslauf, Medizinballwurf rückwärts und Hüftbeweglichkeit.

Hier muss im Hallentraining weiter zielorientiert gearbeitet werden.

Unsere beiden Landesauswahlkandidaten der Jugend C  haben sich hervorragend bewährt. Sascha Kluczenski kam für ihn auf den guten 6. Platz bei 20 Startern. Max Langenhan wurde Vizemeister bei dieser Thüringer Sommermeisterschaft. Wie im vergangenen Jahr wurde er knapp geschlagen. Es gilt seine Leistungen besonders im Seilspringen, Fuß- streckfähigkeit und 1x Fahrspur weiter zu verbessern.

Unser jüngster Teilnehmer, Niklas Oelling, ist noch neu bei den Wintersportlern. Aber bei 3 Teilnehmern wurde er Zweitbester.

Glückwunsch an alle Teilnehmer, vor allem eine schöne Ferienzeit.

Auch bei den jetzt stattfindenden Trainingslagern allen Sportlern recht viel Erfolg und Freude.

 

Bernd Henniges

BRC 05



Skeleton

Offene Landesmeisterschaft 2010

In ihren letzten Wettkampf der Saison 20109/2010 wurde die Friedrichrodaerin Kathleen Lorenz Landesmeisterin von Thüringen. Die für den BRC 05 startende Laura Malaika aus Finsterbergen wurde Vizelandesmeisterin.
Der ehemalige Rodler Ernst Lisson aus Friedrichroda, der schon lange für Zella-Mehlis startet, belegte in der Herrenkonkurrenz einen beachtlichen 5. Platz.
Glückwunsch für alle drei Wintersportler.


Miniolympiade 2010

Zum Abschluss der Saison mussten nochmals die jüngsten Wintersportler sich athletisch beweisen. Insgesamt wurden 9 Disziplinen durchgeführt.
Aus Friedrichrodaer Sicht wurde im Geburtsjahrgang 2000 Franziska Kallenbach 11.
Die Jungen des Jahrganges 2000 mischten im Vorderfeld ihrer Gruppe kräftig mit. So kam Louis Lohse auf den 2.Platz. Auch sehr gut dabei waren Tobias Lehmann mit Platz 4 und Marian Schmidt mit Platz 5.
Im Geburtenjahrgang 2001 kam Niklas Oelling auf einen sehr guten 2.Platz. Bei den Mädchen des Jahrganges 2003 dominierte Katharina Kallenbach und belegte den 1. Platz. Lukas Oelling kam in seinem Starterfeld auf Rang 10. Allen Mädchen und Jungen ein großes Kompliment und man darf neugierig sein, wie ihr euch in der kommenden Saison präsentieren werdet.
Schon immer gab es den Grundsatz, der auch für euch gelten wird, Wintersportler werden im Sommer gemacht. Viel Spaß beim weiteren Training.

B.Henniges

BRC 05

 

Weitere Erfolge im Jahre 2010 für Friedrichrodas Rodler

 

2.Youngster- Cup

Dieser Wettbewerb war ein Vereinsvergleich zwischen Ilmenau, Schmalkalden und Friedrichroda Alle Friedrichrodaer Starter fuhren sich auf’s Podest. Bei der Jugend E weiblich kam Katharina Kallenbach auf den 3.Platz, während Niklas Oelling auf Platz 2. landete. Bei der Jugend D fuhren Franziska Kallenbach und Tobias Lehmann jeweils auf Platz 2 und Lea Langenhan gelang eine sehr gute Leistung, denn sie wurde Siegerin. Auf euere Platzierungen könnt ihr stolz sein.

 

Landesjugendspiele 2010

Wiederum zeigte Lea Langenhan eine bravoröse Leistung, den im Oberhofer Eiskanal war sie auch bei den Landesjugendspielen in der Klasse D weiblich nicht zu schlagen – Platz 1.Tobias Lehmann hatte sich auf den 7. Rang gefahren, wobei gesagt werden muss, dass er noch nicht so lange dabei ist und sich gut verkauft hat. In der WK Jugend C weiblich war es Celin Riemann, die die beste Platzierung erreichte (4.Platz). Nicht so gut lief es bei Jessica Malczan und Tanja Wiegand, die sich auf den Plätzen 14 und 15 wieder fanden. Auch einen 4.Platz erreichte Leon Lakusta. Er wurde sehr knapp vom Drittplatzierten auf Distanz gehalten. Platz 9 gab es für Max Langenhan, Platz 12 für Sascha Kluczenski.In der Jugend B wurde Maximilian Becht leider disqualifiziert, während bei den Mädchen Laura Langenhan auf den 9. Platz kam und Luisa Hornung wieder einmal mit einen Sieg überzeugte.
Für die Kinder waren die Landesjugendspiele ein sehr schöner Wettkampf.

 

Wieder Weltcupsieg für Nathalie Burkhardt

Der letzte Saisonhöhepunkt war für Nathalie das Rennen in Winterberg. Sie dominierte in beiden Läufen und sicherte sich so den Erfolg. Damit ist Nathalie die erfolgreichste deutsche Aktive bei den A-Jugendlichen und dürfte sich den Kaderstatus für die Saison 2010/2011 gesichert haben. Paul Boike kam auf den 8. Rang ein, während sich Maximilian Hermann auf Rang 14 wieder fand.

 

9. PVB – Rennen

Am 20. Februar 2010 wurde unter Flutlicht und herrlichen Wetter- und Bahnbedingungen mit 70 !! Startern das 9. PVB- Rennen an der Bob- und Rodelbahn am Spießberg durchgeführt. Folgend Amateursportler kamen auf den Plätzen 1- 6 ein:

weiblich:

1.Platz Corina Hürtgen Sportmix Gotha

2.Platz Jutta Schlier PG 91 Gotha

3.Platz Nicole Knauf Sport und fun Fr’roda

4.Platz Katarina Willing DLRG Gotha

5.Platz Ines Ludwig Sportmix Gotha

6.Platz Franziska Korn DLRG Gotha

männlich

1.Platz Dirk Menzel Meister-Eck Team

2.Platz Lars Siegemund PG 91 Gotha

3.Platz Gabriel Burkert FFW Friedrichroda

4.Platz Thomas Hildebrandt Meister-Eck Team

5.Platz Marc Ortlepp Jägermeisterteam

6.Platz Kai Brückmann Bowlingclub Friedrichroda

Mannschaft:

1.Platz Meisterjäger (P. Hildebrandt, M. Ortlepp, D. Menzel)

2.Platz Bowlingclub 1(L.Oschmann,K.Brückmann,E.Baranski) 3. „ Heizkeiler (M. Lindner, J. Weber, B. Duderstadt)

4.Platz Silberpfeile 1 (F. Ortlepp, D. Siede, J. Häring )

5.Platz FCC Fr’roda (M. Ortlepp, T. Schüßler, M. Grosse)

6.Platz PG 91 Gotha (P.Westermajer, L.Siegemund,J.Schlier)

Die Stadt Friedrichroda und der BRC 05 Friedrichroda waren mehr als erfreut über die rege Teilnahme an diesen volkssportlichen Wettkampf. Die Teilnehmer hatten großen Spaß, kamen doch alle gut der Bahn herunter. Nach der Siegerehrung lud Bürgermeister Thomas Klöppel alle Interessierten im kommenden Jahr zum 10. PVB- Rennen wieder ein. Insgesamt hatten 22 Mannschaften sowie 63 männliche und 7 weibliche Sportler teilgenommen.

 

Deutsche Meisterschaften Jugend B

Am gleichen Wochenende waren in Oberhof die Deutschen Meisterschaften der Jugend B weiblich und männlich. Mit knapp 70 Startern gab es ein großes Teilnehmerfeld. Laura Langenhan wurde von 33 Teilnehmern 16. Riesengroße Freude gab es bei Familie Hornung und beim Trainer. Luisa Hornung war in beiden Läufen die Schnellste und wurde verdient Deutsche Meisterin. Friedrichroda gratuliert der Schülerin zu diesem Erfolg! Maximilian Becht kam dieses mal auf der Bahn nicht zurecht und wurde disqualifiziert. Im kommenden Jahr kann es nur besser werden, was wir ihn sehr wünschen.


Andre Florschütz holte 5. Platz für Deutschland

Bei der Olympiade in Vancouver (Kanada) erreichten Andre Florschütz und Torsten Wustlich den 5. Rang. Andre startete für den BRC 05 und war mit seiner Familie am Samstag, den 27.02.2010 im „Treff “- Hotel dabei, als die Stadt, der Bob-und Rodelverein -„100 Jahre Bob-und Rodelbahn am Spießberg“- feierten. Dort wurde er für seine erfolgreiche Saison vom Stadtoberhaupt mit Dankesworten und einen Präsent geehrt. Nachdem 1966 die WM förmlich ins Wasser fiel, hatte das Wetter an diesem 27.02. Verständnis für alle fleißigen Helfer, Verantwortlichen und Sportler. Die Bahn stand gut im Eis und so konnte die Stadt mit dem BRC die „Offenen Stadtmeisterschaften 2010 „ durchführen. Um es vornweg zu nehmen, dieses Jubiläum war ein voller Erfolg. Angefangen vormittags mit dem Rodel- und Skeletonrennen, abends 18.00 Ausstellungseröffnung im Wintergarten (Danke Volker Messing) und später mit der Feierstunde im Treff-Hotel.
Ein großer Dank geht an die Stadtverwaltung, an das Kuramt (Danke an Christine Maar), an das Kampfrichterteam vom BRC. Besonders lobenswert der Einsatz der Stadtbetriebe, ohne den fleißigen Helfern dieser Einrichtung wäre vieles nicht möglich gewesen. Danke an Bernd Straßberger, Klaus Göpfert, Thomas Ortlepp.
So viele Zuschauer hat man lange nicht an der Spießbergbahn gesehen. Der Auftritt des Fanfarenzugs Friedrichroda, der die Veranstaltung eröffnete, (Danke Uwe Blumentritt) die Kampfrichter des BRC, die die Veranstaltung gut durch führten, der Verpflegungsbereich, der wichtig war (Danke Stefan Möller), der Einsatz des Ordnungs-amtes – all das trug zum Gelingen der Veranstaltung bei. Es war ein tolles Zusammenspiel vieler Bereiche. Wieder ein Zeichen, dass in Friedrichroda auch etwas bewegt werden kann!

Stadtmeister 2010 - Herren

1.Platz Dirk Menzel Meisterjäger

2.Platz Lars Siegemund PG 91 Gotha

3.Platz Gabriel Burkert FFW Friedrichroda

4.Platz Philipp Hildebrandt Meisterjäger

5.Platz Mark Ortlepp Meisterjäger

6Platz Falk Ortlepp Silberpfeile 1 F’roda

 

 

Stadtmeister - Damen 2010

1.Platz Jutta Schlier PG 91 Gotha


Mannschaftsmeister

1.Platz Meisterjäger (Hildebrandt, Ortlepp,M., Menzel)

2.Platz Bowlingclub 1 F’roda (Oschmann,L., Brückmann, Baranski)

3.Platz Heizkeiler F’roda (Lindner, Weber, Duderstadt)

4.Platz Silberpfeile 1 F’roda (Ortlepp, F., Siede, Häring)

5.Platz Bowlingclub 2 F’roda (van Lier,S.,van Lier, A.,Oschmann,L.)

6.Platz PG 91 Gotha (Westermajer, Siegemund, Schlier)


Jugend weibl.

1.Platz Laura Langenhan BRC 05 Friedrichroda

2.Platz Luisa Hornung BRC 05 Friedrichroda

3.Platz Jessica Wendland RRC Waltershausen

4.Platz Celin Riemann BRC 05 Friedrichroda

5.Platz Vivien Hornawski Zella-Mehlis

6.Platz Lea Dietsch RRC Waltershausen


Jugend männl.

1.Platz Maximilian Becht BRC 05 Friedrichroda

2.Platz Leon Lakusta „

3.Platz Sascha Kluczenski „

4.Platz Philipp Wagner RRC Waltershausen

5.Platz Pascal Dietsch „

6.Platz Adrian Riede „


Skeleton

1.Platz Ernst Lisson Zella-Mehlis

2.Platz M.Abendthum „

3.Platz Tino Hornawski „

4.Platz Gunter Brand Friedrichroda

5.Platz Christian Reichert Winterberg

Alle Mühen und Strapazen waren vergessen, erlebten doch alle Zuschauer und Aktiven einen rundum gelungenen Wettkampftag.

 

B.Henniges

BRC 05

 

Landesfinale Rodeln 2010

 Bei diesem Bundeswettbewerb der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ war das Thüringer Kultusministerium der Veranstalter.

Das Staatliche Schulamt Bad Langensalza, in Person von Sportkoordinator Klaus Reum und der Kampfrichterstab des BRC 05 Friedrichroda richteten bei sehr gutem Wetter dieses Landesfinale im Rodeln für Grundschulen aus .Die vom Kultusministerium zur Verfügung gestellten Rennrodel waren von Herr Messing auf „Vordermann“ gebracht worden. Leider ist die Verantwortung einige Kreise mit den dort verantwortlichen Vereinen gegenüber diesen  zur Verfügung gestellten Rodelgeräten nicht so, wie wir es von ihnen erwarten können.

Vielen Dank Volker für die Arbeit, die Du im Interesse der Kinder geleistet hast.

Insgesamt 10 Grundschulen aus dem Thüringer Wald waren mit ihren Mannschaften am 10. Februar nach Oberhof angereist. In zwei Wertungsläufen wurden die besten Schüler und Schülerinnen, sowie die besten Schulmannschaften  gesucht.

Bei den  Mädchen kam Lea Langenhan auf den 4. Platz! Und Sabine Faulstich wurde 19. Bei der Mannschaftswertung kamen sie auf den 7.Platz. Beide sind von der Grundschule Friedrichroda. Als 2. Mannschaft aus dem Kreis Gotha, die Grundschule Schönau v.d.W., kam Juliane Dietsch auf den 8. Platz, Lena Winter wurde 21. In der Mannschaft belegten sie den 8. Rang. Franziska Kallenbach wurde im Einzel 11., Katharina Kallenbach 13., Jessica Körber 20. In der Mannschaft belegten sie einen guten 4. Platz!

Die Jungen waren in diesem Jahr nicht zu schlagen, waren sie doch schon im Einzelrennen auf folgenden Plätzen zu finden: 2. Platz    Sascha Kluczenski

                                                     3. Platz    Tom Spottke

                                                     6. Platz Tobias Lehmann

Das bedeutete in der Mannschaftswertung den 1. Platz und damit Landesfinalsieger 2010.

Ganz tolle Leistung !!!

Wir gratulieren allen Kindern, die durch Qualifikation diesen Wettkampf überhaupt erreicht hatten, zu ihren Platzierungen!

Besonderen Dank gilt wieder vielen Eltern und Lehrern, die mit geholfen haben, dass dieses Finale einen würdigen Abschluss fand. Dank auch den Vertretern vom DRK  Herrn Best und Hern Graf.

 

 

 

Jugend – B – Cup

 Auf der Bobbahn Winterberg Hochsauerland traf sich Deutschlands B- Elite zu einen weiteren Rennen. Luisa Hornung rodelte auf einen beachtlichen 4. Rang. Laura Langenhan kam auf den 18.Platz bei 29 Teilnehmern. In der B- Jugend männlich kam Maximilian Becht auf den 14 Platz bei 35 Teilnehmern. Erfreulich, dass die Mannschaft Thüringen 1, mit Luisa Hornung, M. Jung und das Doppel Stiebing- Augustin diesen Wettbewerb gewannen.

 

Welt- Jugend- Challenge im Rennrodeln 2010

 Auch hier, auf der Bahn in Igls (Österreich) zeigte Luisa ansprechende Leistungen, kam sie doch bei 28 Teilnehmern auf den 5. Rang. Gute Leistung – Luisa !!

 

B.Henniges

BRC 05

 


 

 

Die Besten der Saison 2009/2010 – die Doppelsitzer im Rennrodeln

Andre Florschütz und Torsten Wustlich

 

Es ist schon unglaublich was Andre Florschütz (Friedrichroda) und Torsten Wustlich (Oberwiesenthal) in dieser Saison geleistet haben. Mit ihrem Sieg beim Weltcup

in Oberhof untermauerten sie ihren Anspruch auf den Weltcup- Gesamtsieg. In Cesana (Italien) reichte dem thüringischen-sächsischen Doppel ein 6. Platz und wurden

somit in ihrer Disziplin Gesamtweltcup – Sieger!!

Natürlich ist ihr Blick jetzt auf Vancouver gerichtet, wo sie unbedingt eine Medaille holen wollen.

Wir gratulieren den beiden zu ihrer erfolgreichen Karriere und werden

Daumen drückend ihre Starts bei Olympia verfolgen.

 

Nathalie Burkhardt mit Weltcup- Sieg

 

Im Oberhofer Eiskanal fühlt sich Nathalie wie zu Hause. Hier zeigte sie der Konkurrenz ihre Stärken. Gleich im ersten Lauf legte sie einen neuen Bahnrekord hin und auch der zweite Lauf war fehlerfrei, so dass ihr der Sieg an diesem Tag nicht zu nehmen war.. Noch ein Weltcup- Rennen steht ihr im Februar in Winterberg bevor. Dann freut sie sich auf eine Reise ins Jugendlager nach Vancouver in die Olympiastadt. Es wird für sie ein großes Erlebnis sein einige Wettkämpfe als Zuschauerin begleiten zu können.

Noch nachzutragen ist ihr 3. Platz beim 4. Junioren und A-Jugend- Weltcup in Königsee.

Herzlichen Glückwunsch.

 

Deutsche Meisterschaften der C-Jugend

 

Max Langenhan vertrat den BRC 05 Friedrichroda und belegte den 14.Rang.

Wenngleich der zeitliche Abstand zur Spitze 1,5 sec. betragen hat, war er als jüngerer dieser Altersklasse im vorderen Drittel, der besten deutschen C-Jugend Nachwuchsfahrer. Das gilt auch für Leon Lakusta, der den 15. Platz belegte.

Erfreulich die Leistung von Celin Riemann, die ebenfalls als jüngere Fahrerin

mit einem guten 6.Platz überzeugen konnte. Auch hier gilt den Sportlern ein großes Kompliment!

 

Youngster- Cup der E- und D- Jugend

 

Die zielgerichtete Trainingsarbeit mit dem jüngsten Nachwuchs trägt schon Früchte, denn das spiegelte sich bereits beim 1. Youngster- Cup in Oberhof wieder. Einen ausgezeichneten 3. Platz sicherte sich der 9-jährige Tobias Lehmann von der „Buschmann“ Grundschule. Bei den weiblichen D-Jugendlichen war Lea Langenhan auf Platz 5 gelandet. Natürlich hingen die Trauben dieses Mal wesentlich höher als noch beim Kreisfinale im Januar, waren doch auch Sportlerinnen aus Sonneberg, Ilmenau und Schmalkalden mit dabei.

Weitere Platzierungen erreichten Lukas Oelling 9., Niklas Oelling 12., und Katharina Kallenbach belegte den 19 Platz.

Beim 2. Youngster- Cup werden die Karten neu gemischt und jeder kann hier versuchen seine Platzierung zu verbessern. Dazu viel Erfolg.

B.Henniges

BRC 05



Rodeln in der Bauchlage


Nennenswert sind die Leistungen von 3 Wintersportlerinnen, die in Friedrichroda das Rodel- ABC erlernt haben. Sie sind mehr als nur mit dem Herzen dabei, aber im Jugendalter stagnierten die Leistungen, so dass die Verantwortlichen die Sportlerinnen vom Rodelsport auf SKELETON umstellten. So bleibt sehr erfreulich festzustellen, dass Marion Trott in der vergangenen Saison Weltmeisterin bei den Damen wurde.
Sie ist damit im A-Kader der Saison 2009/2010 und ihr großes Ziel ist in Vancouver , bei Olympia, dabei zu sein. Entscheiden werden die Weltcupergebnisse.
Der Einstieg war nicht einfach, wurde sie doch beim 1.Intersport FIBT- Weltcup in Park City (USA) „nur“ 11. Aber schon beim 5. Intersport FIBT- Weltcup in Altenberg erreichte sie den 2. Platz, in Lake Placid (USA) wurde sie 3, in Cesena (Italien ) errang sie wieder einen 2.Platz.
Im B-Kader fährt Kathleen Lorenz, die schon zweimal Juniorenweltmeisterin war. In Winterberg fuhr sie beim 1. und 2. FIBT_ Intercontinentalcup einmal auf den 2. und einmal auf den 1. Platz. In Königsee wurde sie 7. und in Cesana gelang ihr wieder der Sieg.
Die Jüngste der 3 Damen ist Laura Malaika, die dem DC- Kader angehört. Seit September 2009 ist sie in der Sportfördergruppe der Landespolizei Thüringen. Beim FIBT- EC-Cup der DC- Junioren erreichte sie in Altenberg 2x den 5. Platz und auch in Königsee fuhr sie 1x auf den 5.und beim 2.Rennen auf den 7. Platz. In Igls/Innsbruck, 2 Rennen mit hoher Teilnehmerzahl und älteren Startern, erreichte sie 2x den 15.Rang.
Lobenswert der Einsatz aller drei Damen. Auch wenn Skeleton noch nicht so im Rampenlicht steht, zeigt sich doch ein zunehmendes Interesse für diese Wintersportart, zumal sie seit 2002 wieder olympisch geworden ist.

B.Henniges
BRC 05

2. Nominierungsrennen Jugend-C /  Kreisfinale im Rodeln

 

BRC 05 Friedrichroda e.V.